Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 107

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    China mit dem Zug: Kulturelle Highlights

    Route: Peking - Datong - Pingyao - Xi'an - Suzhou - Tongli - Shanghai

    China mit dem Zug: Kulturelle Highlights
    • Keyfacts
    • Programm
    • Kurz & Knapp
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise teilweise mit Ausflügen in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Peking - Datong - Pingyao - Xi'an - Suzhou - Tongli - Shanghai
    Reisepreis: € 1595 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: bequem und komfortabel China mit dem Zug bereisen
    die große Mauer ohne Menschenmassen
    architektonische Meisterwerke
    tausend Jahre alte buddhistische Statuen
    einzigartige Terrakotta-Armee
    in Shanghai am Puls der Zeit
    Unsere Kunden sagen: "Unsere Erwartungen wurden sogar übertroffen. Wir können absolut nur gutes und positives weitererzählen und werden diese Reise IMMER in super Erinnerung behalten." Amanda aus Burgistein, Schweiz.
    Tag 1-2: Flug nach China und Ankunft in Peking
    Tag 3 : Freizeit in Peking
    Tag 4 : Aufenthalt in Peking mit Ausflug zur chinesischen Mauer
    Tag 5: Weiterreise nach Datong
    Tag 6: Ganztagesausflug zu den Yungang Grotten und dem hängenden Kloster und weitere Übernachtung in Datong
    Tag 7-8: Weitereise zum beschaulichen Pingyao und Tag zur freien Verfügung
    Tag 9: Weitereise nach Xi´an
    Tag 10: Besuch der Terrakotta-Armee in Xi’an und weitere Übernachtung in Xi´an
    Tag 11-12: Weitereise nach Suzhou und Tag zur freien Verfügung
    Tag 13: Erkundungstour durch Tongli und Weiterreise nach Shanghai
    Tag 14: Einblicke in die traditionelle Küche bei einer Street Food Safari in Shanghai
    Tag 15: internationaler Rückflug

    China ist ein unglaublich facettenreiches Land mit einer jahrtausendealten Kultur und einzigartigen Landschaften. Mit dieser Rundreise erleben Sie China mit dem Zug und reisen zu den kulturellen Highlights des Landes. Natürlich dürfen bei so einer Reise die Kaiserstadt Peking mit der Chinesischen Mauer, Xi’an mit der imposanten Terrakotta Armee und die Metropole Shanghai, in der sich koloniale Bauten mit modernen Wolkenkratzern abwechseln, nicht fehlen. Zusätzlich besuchen Sie auch etwas unbekanntere Meisterwerke wie das Hängende Kloster und die Yungang Grotten bei Datong, das beschauliche Pingyao und die Wasserstädte Suzhou und Tongli.

    Übernachtung: 13 Nächte in komfortablen, landestypischen Hotels
    Aktivitäten: Wanderung über die chinesische Mauer
    Ausflug zum hängendem Kloster und den Yungang Grotten
    Fahrt zu den Tonsoldaten in Xi’an
    Erkundungstour durch Tongli
    Street Food Safari in Shanghai
    Transport: Transfer Peking Flughafen –Hotel
    Zug Peking – Datong (Hardsleeper Abteil) inkl. Transfer in Peking vom Hotel zum Bahnhof sowie in Datong vom Bahnhof zum Hotel
    Zug Datong – Pingyao (Softsleeper Abteil) inkl. Transfer in Datong vom Hotel zum Bahnhof sowie in Pingyao vom Bahnhof zum Hotel
    Zug Pingyao – Xi’an (2. Klasse) inkl. Transfer in Pingyao vom Hotel zum Bahnhof und in Xi’an vom Bahnhof zum Hotel
    Zug Xi´an - Suzhou (2. Klasse) inkl. Transfer in Xi´an vom Hotel zum Bahnhof und in Suzhou vom Bahnhof zum Hotel
    Transfer von Suzhou via Tongli nach Shanghai
    Transfer Shanghai Hotel - Flughafen
    Mahlzeiten: 6 x Frühstück
    Sonstiges: "Meet and Greet" am Flughafen Peking
    24-Stunden-Erreichbarkeit der Agentur vor Ort
    • Internationaler Flug (Hinflug über Nacht)

    • Weitere Mahlzeiten

    • Eintrittsgebühren, siehe auch Kosten vor Ort

    • Weitere Transfers

    • Visum für China

    Fahrräder und kleine Geschäfte in einem Hutong

    Das geordnete Chaos in Pekings Hutong Vierteln

    Tag 1 – Abflug aus Deutschland

    Meistens verlassen Sie Deutschland am Nachmittag und, da Sie “gegen die Zeit” reisen, kommen Sie am nächsten Morgen in Peking an. Die Flugzeit ohne Zwischenstopp beträgt etwa zehn Stunden.

    Tag 2 – Ankunft in Peking

    Zu Beginn Ihrer  Rundreisen durch China mit dem Zug werden Sie in der Ankunftshalle des Flughafens von unserem chinesischen Partner erwartet, der ein Schild mit Ihrem Namen hält und Sie in Ihr Hotel bringt. Am Flughafen gibt es auch einen Geldautomaten, an dem Sie sich Ihre ersten Yuan ziehen können. Nach etwa einer Stunde kommen Sie in Ihrem charmanten Boutique Hotel im Zentrum von Peking an. Das Hotel ist gemütlich und mit viel Charme eingerichtet. An der Rezeption spricht man einigermaßen gut Englisch. In der Nähe liegen einige große Geschäftsstraßen. Bereiten Sie sich auf ein hartes Bett vor, das lässt sich in China nicht ganz vermeiden. Den Nachmittag können Sie nutzen, um sich von der Anreise zu erholen oder, wenn Sie Lust haben, die Umgebung zu erkunden.

    der farbenfrohe Lama Tempel

    Der Lama Tempel – ein Highlight in Peking

    Tag 3 – Freizeit in Peking

    Am heutigen Tag können Sie die Hauptstadt Chinas auf eigene Faust erkunden.

    Besuchen Sie zum Beispiel die zwei bedeutendsten Tempel Pekings: den Himmelstempel und den farbenfrohen Lama Tempel. Sie spazieren zwischen den roten Pagoden, Mönchen und Gebetshäusern umher, während Ihnen der Geruch von Weihrauch und Sandelholz in der Nase liegt. Anschließend bietet sich ein Besuch des Tian’anmen Platzes an – der Platz des Himmlischen Friedens. Dort befinden sich die Regierungsgebäude und der Eingang zur Verbotenen Stadt.

    Von hier aus können Sie mit dem Taxi zu Ihrem Hotel zurückfahren. Nehmen Sie in China am besten immer eine Visitenkarte Ihres Hotels mit, denn die lateinische Schrift bzw. die westliche Aussprache des Chinesischen, bereitet dem Taxifahrer oft Schwierigkeiten.

    Wanderung auf der großen Mauer

    Wanderung auf der großen Mauer

    Tag 4 – Peking, Wanderung auf der Chinesischen Mauer

    Die Chinesische Mauer darf auf einer Rundreise durch China natürlich nicht fehlen, an manchen Stellen geht es allerdings sehr touristisch her. Sie brechen früh auf und fahren zu einem ruhigeren Teil der Mauer, etwa drei Stunden von der Stadt entfernt. Dort machen Sie eine etwa zehn Kilometer lange Wanderung über die Große Mauer auf dem Abschnitt Jinshanling. Die Wanderung dauert etwa vier Stunden, wobei Sie erst einige Zeit bergauf und danach bergab gehen. Die Mauer ist an vielen Stellen nicht restauriert, was die Wanderung etwas erschwert. Wir finden, dass man an dieser Stelle die Größe der Mauer und die Weite der Landschaft gut wahrnehmen kann. Sie werden am Endpunkt erwartet und zurück ins lebhafte Peking gebracht, wo Sie gegen 18:30 Uhr wieder ankommen.

    Wenn Ihnen zehn Kilometer zu weit sind, buchen wir für Sie einen Ausflug zu einem anderen Teil der Mauer. Hier sind der Start- und Endpunkt derselbe, sodass Sie die Länge Ihrer Wanderung selbst bestimmen können. Allerdings geht es an dieser Stelle etwas touristischer her.

    Morgen werden Sie auch die Buddhafiguren von Yungan erleben.

    Tag 5 – Fortsetzung Ihrer Rundreise durch China: mit dem Zug weiter nach Datong

    Den heutigen Morgen können Sie ganz gemütlich angehen. Entspannen Sie sich von den gestrigen Strapazen bei einem gemütlichen Frühstück. Wir nutzten die Zeit vor der Abfahrt, um noch etwas durch die etwas chaotischen aber charmanten Hutongs zu schlendern und den Alltag in Chinas Hauptstadt hautnah mitzuerleben.

    Am frühen Nachmittag werden Sie bei Ihrem Hotel für die Zugfahrt nach Datong abgeholt. Die Fahrt dauert etwa sechs Stunden. Die Stadt ist für chinesische Verhältnisse nicht besonders groß – sie hat nur 1,5 Millionen Einwohner. Das Stadtbild von Datong besteht größtenteils aus Hochhäusern und ist somit nicht besonder attraktiv. Allerdings wurde kürzlich das historische Viertel restauriert. Neben einer Souvenirmeile finden Sie dort eine Moschee, einen taoistischen Tempel und die landestypsichen Courtyard-Häuser.

    das hängende Kloster in Datong

    Das hängende Kloster trotzt augenscheinlich der Schwerkraft

    Tag 6 – Datong, hängendes Kloster und Yungang Grotten

    Schon am frühen Morgen werden Sie für den Ganztagesausflug in die Umgebung von Datong abgeholt. Zunächst besuchen Sie die imposanten Yungang Grotten. In den 252 Grotten gibt es mehr als 51.000 buddhistische Statuen zu bestaunen. Die meisten von ihnen wurden im 5. Jahrhundert vom türkischstämmigen Volk der Tuboa in den Sandstein gemeißelt.

    Nach der ausgiebigen Besichtigung der Grotten bringt Sie Ihr Fahrer zum hängenden Kloster, das anscheinend den Gesetzen der Schwerkraft trotzt. Das dreistöckige Kloster wurde im 6. Jahrhundert dreißig Meter über dem Boden an einer steilen Felswand errichtet. Umd dies zu ermöglichen, wurden Männer an Seilen heruntergelassen, die dann nach und nach die einzelnen Teile anbrachten. Das Kloster beherbergte bis 1985 bis zu zehn Mönche auf einmal und erst als der letzte Mönch das Kloster verließ wurde es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wir empfanden die engen Gänge und die Nähe zum Abgrund zwar als etwas beklemmend, aber dieses einzigartige Bauwerk aus nächster Nähe zu betrachten war für uns die Mühe wert.

    Dächer in Pingyao

    Dächer der Altstadt von Pingyao

    Tag 7 – Mit dem Zug von Datong ins beschauliche Pingyao

    Der Zug fährt schon früh morgens von Datong nach Pingyao, wo Sie am Nachmittag nach etwa acht Stunden Fahrt ankommen. Ihr Chauffeur wird Sie pünktlich zur Weiterfahrt an Ihrem Hotel in Datong abholen. Pingyao zählt zu den besterhaltenen Städten aus der Ming-Dynastie. Vielen Reisenden ist die malerische Altstadt, die sich durch ihre vielen historischen Courtyard-Häuser auszeichnet und zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, durch den Film “Rote Laternen” bekannt. Schlendern Sie abends durch das kompakte Zentrum, mit seinen von roten Lampions beleuchteten Gassen und genießen Sie die einmalige Atmosphäre.

    Die Nacht verbringen Sie in einem typischen Courtyard-Hotel, das etwa fünf Minuten vom Bahnhof entfernt liegt. Die Zimmer sind alle im traditionellen Stil um einen Innenhof angelegt. Dies sorgt für das besondere Flair der Unterkunft, führt aber auch dazu, dass die Zimmer etwas hellhörig sind.

    Geschäfte und Menschen in Pingyaos Altstadt

    Buntes Treiben in den Gassen Pingyaos

    Tag 8 – Das historische Pingyao

    Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Mieten Sie sich zum Beispiel ein Fahrrad und statten Sie den früheren “Agenturen für Geleitschutz” einen Besuch ab. Diese vermittelten bewaffnete Kung Fu Kämpfer, die unter anderem Geldtransporte begleiteten, um Räuber abzuschrecken. Mit dem Rad kommen Sie auch zum buddhistischen Shuanglin Tempel. Aufgrund seiner mehr als 2000 Farbtonstatuen ist er bei Besuchern sehr beliebt und die Anlage ist somit recht betriebsam.

    Wenn Sie möchten, können wir Ihnen auch einen Ausflug zum Zhenguo Tempel einplanen, der abseits der Touristenströme liegt. Außerdem besuchen Sie während des Ausflugs das Courtyard-Haus der Familie Qiao. Es liegt mit seinen 300 Zimmern etwa zwei Stunden nördlich von Pingyao. In dem Haus wurde der bekannte Film “Rote Laternen” gedreht und so geht es hier recht lebhaft zu. Wir fanden die Ausstellungsstücke nichtsdestotrotz sehr interessant. Unsere Reisespezialisten beraten Sie gerne zu den verschiedenen Optionen!

    Speisen im muslimischen Viertel

    Probieren Sie lokale Spezialitäten im muslimischen Viertel in Xi’an

    Tag 9 – Weiterreise nach Xi’an

    Heute reisen Sie mit dem Schnellzug von Pingyao nach Xi’an, wo Sie am frühen Nachmittag ankommen. Sie werden in der Ankunftshalle von Ihrem Fahrer erwartet und direkt zu Ihrem Hotel gebracht. Die Fahrt dauert etwa 15 Minuten. Wir buchen ein etwas größeres, komfortables Drei- bis Viersterne-Hotel in zentraler Lage für Sie.

    Den Rest des Tages können Sie frei gestalten. Schlendern Sie über die großen Boulevards und besuchen Sie auch das gemütliche muslimische Viertel. Das Herz der Stadt ist der große Glockenturm. Auch der bekannte Trommelturm befindet sich in der Nähe. Sollte es Ihre Ankunftszeit in Xi’an erlauben, empfehlen wir Ihnen den Turm gegen 17:00 Uhr zu besteigen. Dann haben Sie eine schöne Aussicht auf die Stadt und das muslimische Viertel und können gleichzeitig die Vorführung der großen chinesischen Pauken miterleben. Abends ist auf dem Platz beim Trommelturm viel los. Zu Fuß brauchen Sie etwa 15 Minuten zurück zum Hotel.

    Terrakotta-Armee in Xi'an

    Jeder Kriger der Terrakotta Armee ist einzigartig

    Tag 10 – Besuch der Terrakotta-Armee in Xi’an

    Am heutigen Tag Ihrer China Rundreise werden Sie um 09:00 Uhr abgeholt und fahren zur Ausgrabungsstätte der schätzungsweise 7000 Tonsoldaten, -pferde und -kutschen: Die Terrakotta-Armee.

    Das Ausgrabungsgebiet liegt etwa eine Stunde außerhalb der Stadt und wurde im Auftrag des vierzehnjährigen Königs Zheng für sein zukünftiges Grabmal gebaut. Beginnen Sie in Halle 3, schlendern Sie dann zur Halle 2, und besichtigen Sie zum Abschluss Halle 1. So heben Sie sich den größten und beeindruckendsten Teil der Ausstellung bis zuletzt auf. Nachdem Sie sich in Ruhe umgesehen haben, sind Sie am frühen Nachmittag wieder in Xi’an.

    Wenn Sie am Nachmittag noch etwas Aktives machen möchten, empfehlen wir eine Radtour über die Stadtmauer von Xi’an. Sie ist zwölf Kilometer lang und umschließt die Stadt quadratförmig. Diese Tour bietet sich vor allem an, wenn Sie dem Getümmel der Stadt eine zeitlang entfliehen möchten. Um die Mauer betreten zu dürfen, wird ein Eintrittsgeld erhoben. Außerdem sollten Sie mit etwa 2 Euro Fahrradmiete und 25 Euro Kaution pro Rad rechnen.

    China mit dem Zug erleben und weiter nach Suzhou reisen

    Tag 11 – Weiterreise nach Suzhou

    Im Laufe des Tages werden Sie an Ihrem Hotel in Xi´an abgeholt und zum Bahnhof gebracht. Dort steigen Sie in den komfortablen Zug und reisen in ca. 5 Stunden nach Suzhou. Sie werden bereits von einem Fahrer erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen. Sie schlafen hier in einem charmanten Gartenhotel in der Nähe des Waicheng Flusses.

    Hier am Kanal gibt es einige nette Restaurants, in die Sie am Abend einkehren können. Kosten Sie das lokaltypische Gericht Mandarinfisch süß-sauer und genießen Sie die Aussicht auf die von leuchtenden Lampions umrahmten Wasserstraßen.

    Der Garten des Meisters der Netze in Suzhou

    Besuchen Sie einen der chinesischen Gärten, für die Suzhou so bekannt ist.

    Tag 12 – Auf Erkundungstour in Suzhou, dem ‘Venedig des Ostens‘

    Heute haben Sie Zeit, Suzhou in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden. Suzhou ist auch eine Großstadt mit rund 10 Millionen Einwohnern. Wenn Sie sich allerdings an den Kanälen, die von alten Häusern gesäumt werden, aufhalten, werden Sie die Größe gar nicht so sehr wahrnehmen. Die Kanäle und Gassen laden zum Spazieren ein, und in den kleinen Läden können Sie die letzten Souvenirs für Ihre Lieben zuhause einkaufen. Aufgrund der Kanäle, die die Stadt durchziehen, wird Suzhou auch gerne als „Venedig des Ostens“ bezeichnet.

    Bekannt ist Suzhou auch für seine Gärten. Besuchen Sie unbedingt den Garten des Meisters der Netze. Es ist ein kleiner Garten aus dem 12. Jahrhundert, der im typisch südchinesischen Stil angelegt ist. Er gehört zu den am besten erhaltenen Gärten in der Stadt.

    Kanal in Tongli

    Erleben Sie die malerische Wasserstadt Tongli

    Tag 13 – Von Suzhou zu dem Wasserstädtchen Tongli und weiter nach Shanghai

    Nach dem Frühstück werden Sie von einem privaten Fahrer abgeholt und fahren weiter nach Tongli. Während Sie zusammen mit einem Englisch sprechenden Guide durch die schmalen Seitenstraßen dieser malerischen Wasserstadt schlendern, erhalten Sie einen Einblick in das Alltagsleben der Einwohner und Ihr Guide wird Ihnen viel Wissenswertes zu den Ming und Qing Dynastien, aus denen viele der alten Gebäude in Tongli stammen, berichten. Natürlich haben Sie auch Gelegenheit zu einem Foto an den drei sehr berühmten Brücken mit den verheißungsvollen Namen: Glück, Gesundheit und Wohlstand.

    Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Shanghai und werden dort bei Ihrem Hotel abgesetzt. Sie übernachten in einem traditionsreichen Hotel am zentralgelegenen Bund. Nutzen Sie den Rest des Tages, um einen gemütlichen Spaziergang zu unternehmen und erhalten Sie dabei einen ersten Eindruck von der Riesenmetropole. Vor allem am Abend entwickelt die Stadt Ihren ganz eigenen Charme. Die vielen bunten Lichter der beleuchteten Skyline von Pudong bieten hervorragende Fotomotive.

    Shanghais schmale Gassen

    Tag 14 – Kulinarische Erlebnisse in Shanghai

    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Frühstücken Sie gemütlichen in Ihrem Hotel und machen Sie sich für den Tag fertig. Gegen 14:00 Uhr werden Sie von Ihrem Guide in Ihrem Hotel abgeholt. Bei einer Street Food Safari erhalten Sie einen Einblick in die traditionell chinesische Küche. Probieren Sie zum Beispiel eine landestypische Krabbensuppe in dem berühmten Restaurant Lvbolang. Natürlich darf auch ein Stopp in einem lokalen Teehaus nicht fehlen! Nehmen Sie an einer klassischen Teezeremonie teil und erhalten so eine Einführung in die traditionell chinesische Teekultur. Zusätzlich haben Sie vom Dach des Yu Teehauses einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt! Danach geht es für Sie weiter in das berühmte Künstlerviertel Tianzifang. Probieren Sie sich durch außergewöhnliche Gerichte in den charakteristischen Straßenküchen Chinas. Gegen 18:00 Uhr endet die Street Food Safari, so dass Sie den restlichen Abend ganz nach Ihren Wünschen gestalten können.

    Die beleuchtete Skyline von Pudong in Shanghai

    Tag 15 – Rückflug oder Weiterreise durch China

    Am Ende Ihrer Rundreise durch China mit dem Zug können Sie über die Hotelrezeption ein Taxi zum internationalen Flughafen von Pudong organisieren. Weil Sie jetzt mit der Zeit mitreisen, kommen Sie in der Regel noch am gleichen Tag zu Hause an.

    Natürlich können Sie auch noch länger das Reich der Mitte erkunden. Diese Rundreise lässt sich hervorragend mit unseren anderen Rundreisen kombinieren. Oder Sie erweitern Ihre individuelle Rundreise mit unseren Bausteinen in Nord-, Ost- und Südchina. Wenn Sie mehrere Rundreisen miteinander kombinieren möchten, geben Sie dies bitte im Kommentarfeld vom Warenkorb “Meine Reise” an.