Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

xiahe grasebene

Labrang Kloster und tibetische Mönche in Xiahe

Tibetische Mönche und die weitläufige Grasebene: Xiahe

  • Keyfacts
  • Kurz & Knapp
  • Inklusive
  • Exklusive
  • Karte
Reiseform: Individualbaustein
Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
Reisebeginn: täglich
Reiseroute: Xiahe
Reisepreis: € 391 p.P. bei 2 Personen
Highlights: Kleiner Ort mit tibetischen Einwohnern, Pilgern und Mönchen
Schafe und Yaks auf den Ganya Grasebenen
Labrang Kloster – Heimat von über 2000 Mönchen

Das Gebiet um Xiahe wird häufig Klein-Tibet genannt. Das hat seinen Grund, denn hier stehen die größten tibetischen Klöster Chinas. So lernen Sie die buddhistische Kultur, die Gewohnheiten und Bräuche einer der größten Minderheiten Chinas kennen, ohne nach Tibet zu reisen. Nach der Besichtigung des Labrang Klosters fahren Sie zu den Weiden und Hochebenen hinter den umliegenden Berggipfeln: Seen, in denen der blaue Himmel sich spiegelt, sanft plätschernde Bäche, ursprüngliche Dörfer und große Herden Schafe und schwarze tibetische Yaks. Hier können Sie richtig zur Ruhe kommen.

Übernachtung: 2 Übernachtungen in einem einfachem Hotel in der Nähe des Labrang Klosters Kategorie 2
Aktivitäten: Ausflug über die Grasebene mit Englisch sprechendem Guide
Transport: Transfers Lanzhou - Xiahe - Lanzhou per Auto oder Minibus
Mahlzeiten: 1x Mittagessen während des Ausflugs

Chinesischer Mönch in Xiahe

Tag 1 – Lanzhou und Xiahe

Privattransfer Lanzhou – Xiahe, Übernachtung

Sie kommen entweder mit dem Flugzeug oder Nachtzug in Lanzhou an. Dort erwarten Sie bereits Ihr Privatfahrer, der Sie in etwa vier bis fünf Stunden nach Xiahe bringt. Der kleine Ort liegt auf etwa 3000 Metern Höhe, was Sie beim Aussteigen sicherlich spüren werden. Xiahe besteht im Prinzip nur aus einer einzigen drei Kilometer langen Straße, die am berühmten Labrang Kloster endet. Das Kloster stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist das zweitgrößte tibetische Kloster Chinas. Es beherbergt etwa 2000 Mönche, denen man überall im Ort begegnet.

Sie können das Klostergelände täglich 10:15 Uhr oder 15:15 Uhr zusammen mit einem englischsprachigen Mönch erkunden. Wir fanden es sehr faszinierend, die zahlreichen Tempel zu erkunden und morgens die Mönche beim Debattieren zu beobachten. Um die Klosteranlage schmiegt sich ein Pilgerpfad mit 1000 Gebetsmühlen. Zusammen mit tibetischen Pilgern können Sie den 3,5 Kilometer langen Pfad entlang wandern.

Souvenirs in Xiahe

Gleich gegenüber von Ihrem Hotel befindet sich eine Markthalle, wo Sie entspannt nach tibetischen Souvenirs stöbern können. Wenn Sie nach der langen Fahrt hungrig sind, können Sie es sich im Restaurant neben Ihrem Hotel bequem machen. Es serviert leckere tibetische Gerichte und wenn Sie mutig sind, können Sie den berüchtigten Buttertee probieren.

Ihr Hotel selbst ist recht schlicht, punktet aber durch seine Lage ganz in der Nähe vom Labrang Kloster. Zu Ihrem Zimmer gehört selbstverständlich ein privates Bad mit Dusche und Toilette. Die Nepalesen, die das Hotel leiten, sprechen gut Englisch und wir fühlten uns sofort willkommen.

Graslandschaft

Tag 2 – Tagesausflug Ganya Grasebenen

Ganztagesausflug in die Ganjia Grasebene, Übernachtung, Verpflegung: Mittagessen

Das Hinterland von Xiahe ist überraschend schön. Wenn man zuerst im Ort ankommt, erwartet man nicht, dass die Region solch eine beeindruckende Landschaft zu bieten hat, denn die hochgelegenen Grasebenen liegen hinter den Berggipfeln verborgen. Auf den 14 Kilometer entfernt gelegenen Grasebenen von Sangkar und Takar zelten im Sommer und Herbst viele chinesische Touristen. Daher bevorzugen wir die 40 Kilometer entfernte Ganya Grasebene.

Ihr Privatfahrer bringt Sie in etwa zwei Stunden nach Ganya. Sie durchqueren eine Landschaft mit vielen Seen, in denen sich der azurblaue Himmel spiegelt, fahren durch ursprüngliche Dörfer und passieren kleine Bäche und große Schafsherden. Kurz und gut, Sie erleben eine Welt, in der nur die Strommasten an die moderne Zeit erinnern. Am Abend fahren Sie nach Xiahe zurück.

Straße von Xiahe nach Langmusi

Tag 3 – Xiahe, Abreise

Privattransfer Xiahe – Lanzhou

Es geht heute wieder zurück nach Lanzhou, von wo aus Sie per Zug oder Flugzeug weiterreisen. Wenn Sie die Gegend um Xiahe noch intensiver kennenlernen möchten, können wir Ihren Aufenthalt natürlich auch verlängern.

Möchten Sie noch andere Orte auf dem tibetischen Hochplateau erkunden? Mit unserem Baustein „Yakhirten und Nomadendörfer“ reisen Sie auf dem Landweg von Xiahe nach Chengdu und übernachten jeweils in Langmusi und Songpan.

Hinweise

Die Region um Xiahe gehört zwar nicht zum autonomen Gebiet Tibet, dennoch kann es vorkommen, dass die chinesische Regierung Reisenden aufgrund verschiedener Geschehnisse in Verbindung mit Tibet und dem Buddhismus die Einreise in dieses Gebiet verweigert. Sollte dies passieren, werden wir kurzfristig Ihre Reise anpassen und versuchen, Sie in einen anderen Ort der Region zu bringen, der nicht von der Sperrung betroffen ist, so dass Sie dennoch tibetisches Flair erleben können.

Höhenkrankheit

Xiahe liegt auf einer Höhe von 3.000 Metern Höhe. Damit Sie die Höhenkrankheit vermeiden, empfehlen wir Ihnen sich Zeit für Ihre Reise zu nehmen. Es ist wichtig, dass sich Ihr Körper an die Luft in der großen Höhe gewöhnen kann. Die typischen Anzeichen für die Höhenkrankheit sind Kopfschmerzen und ein unruhiger Schlaf. Sollten sich diese Symptome bei Ihnen zeigen, dann sollten Sie viel trinken und öfters mal eine Ruhepause einlegen.