Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 107

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Zollbestimmungen für China

    Laut Auswärtigem Amt ist die Einfuhr von etwa 400 Zigaretten, zwei Flaschen Spirituosen (je 750 ml); Devisen: Bis 5.000,- US-$ (oder Gegenwert in anderen Devisen) für nicht-chinesische Staatsangehörige zulässig. Ansonsten muss eine Einfuhrerklärung abgegeben werden. Ferner dürfen bis zu 20.000,- RMB eingeführt werden.

    Die Ausfuhr von Antiquitäten ist hingegen strengeren Regelungen unterworfen, Münzen aus der Zeit vor 1949 dürfen zum Beispiel nicht ausgeführt werden. Devisen von bis zu 5.000,- US-$ (oder Gegenwert in anderen Devisen) für nicht-chinesische Staatsangehörige sind zulässig. Diese Grenzen übersteigende Beträge dürfen nur bis zur Höhe der vorhergegangenen Einfuhrerklärung ausgeführt werden. Ferner dürfen bis zu 20.000 RMB ausgeführt werden.

    Laut dem Auswärtigen Amt sind derzeit die Einfuhr von persönlichen Gegenständen, wie auch Nahrung, zwei Flaschen Schnaps und zwei Stangen Zigaretten, abgabefrei.

    Technische Geräte können zum persönlichen Gebrauch eingeführt werden, dürfen aber weder verkauft noch auf andere Personen übertragen werden und müssen aus China wieder ausgeführt werden.

    Falls Sie Geschenke für Verwandte oder Freunde in China mitführen, müssen diese ebenfalls angegeben werden.

    Als Tourist können Sie eine  begrenzte Menge an Geld (zurzeit bis RMB 20 000) mitnehmen und darüber hinaus bis zu $ 5 000,- in Fremdwährung. Da die Bestimmungen sich jederzeit kurzfristig ändern können, bitten wir Sie darum sich vor Abreise bezüglich der aktuellen Bestimmungen zu erkundigen.

    Einfuhrverbot besteht für:

    • Waffen, Munition und Sprengstoffe aller Art
    • Falschgeld und gefälschte Wertpapiere
    • Manuskripte, Filme, Fotos, Schallplatten, Kinofilme, bespielte Tonbänder und Videobänder usw., welche China schaden können
    • Drogen
    • Tiere und Pflanzen
    • Unhygienische Lebensmittel

    Ausfuhrverbot besteht für:

    • Antiquitäten
    • Geschützte Tiere und Pflanzen
    • Punkte für das Einfuhrverbot

    Zollinformationen zur Einfuhr von Waren sind direkt bei der Botschaft des Ziellandes zu erhalten. Nur dort kann eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden. Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls einsehen oder telefonisch erfragen.