Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Südchina Ausflüge: Kung Fu in Yangshuo

    Medizinische Versorgung in China

    Informationen zur Gesundheitsvorsorge, Reiseschutzimpfungen und zur Reiseapotheke

    Im Folgenden haben wir einige Informationen zum Thema Gesundheit während Ihrer Chinareise zusammengetragen. Bitte nehmen Sie vor Ihrer Reise Kontakt mit einer kompetenten medizinischen Stelle auf, z.B. mit Ihren Hausarzt oder einem Tropeninstitut. Wir empfehlen Ihnen, die Impfungen möglichst frühzeitig vor Ihrer Reise zu planen. Nehmen Sie auf jeden Fall immer Ihren Impfpass mit auf Ihre Reise.

    Gesundheitsmaßnahmen vor der Reise

    Sie können sich ein individuelles Erste-Hilfe-Set für Ihre Chinareise zusammenstellen oder kaufen. Wenn Sie regelmäßig Medikamente benötigen, nehmen Sie den Beipackzettel sowie die Originalverpackung mit, sodass Sie zweifelsfrei nachweisen können, dass es sich nicht um Drogen handelt. Ggf. empfiehlt es sich, zusätzlich eine englische Bescheinigung Ihres Arztes mitzuführen, in dem die Medikamentenverordnung bestätigt wird.
    Als Grundausstattung für Ihre Reiseapotheke empfehlen wir Ihnen ein Breitbandantibiotikum, Kopfschmerztabletten, Abführmittel, Insektenschutzmittel, Paracetamol, Sonnencreme, Tabletten gegen Magenverstimmung und Durchfall sowie Reisetabletten.

    Wenn Sie eine Brille oder Kontaktlinsen tragen, sollten Sie die Spezifizierung Ihres Optikers mitnehmen, oder eine Ersatzbrille bzw. ein Paar Kontaktlinsen.

    Typisches Krankenhaus in Peking

    Gesundheit vor Ort

    Neben dem Impfschutz und der entsprechenden Gesundheitsvorsorge vor Reisebeginn ist es natürlich wichtig, auch vor Ort darauf zu achten, dass man gesund bleibt. Seien Sie aufmerksam und suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen ggf. einen Arzt auf. Bei Sprachproblemen können Sie sich an unsere lokalen Partner wenden. Diese helfen Ihnen, einen Arzt zu finden und ggf. zu übersetzen.

    Hautpflege
    Nehmen Sie (auch kleine) Wunden ernst: Beobachten und desinfizieren Sie sie und kleben Sie tagsüber eventuell ein Pflaster darauf. Schützen Sie Ihre unbedeckte Haut immer mit einer Sonnencreme. Tragen Sie keine grell gefärbte oder schwarze Kleidung und benutzen Sie kein starkes Parfüm, Deo oder Aftershave, um stechende Mücken auf Distanz zu halten.

    Sonnenstich
    Vermeiden Sie einen Sonnenstich, indem Sie einen Hut o.ä. und eventuell eine Sonnenbrille tragen. Sorgen Sie dafür, dass Sie immer eine Flasche Wasser dabei haben, vor allem, wenn Sie in die Natur gehen, und Trinkwasser nicht schnell zur Hand ist. Wenn Sie einen Sonnenstich vermuten (bei Schwindelgefühlen oder Kopfschmerzen): Trinken Sie etwas, setzen Sie sich in den Schatten und ruhen Sie sich aus. Auch die Einnahme von Vitaminpräparaten, insbesondere Vitamin B, ist während der Reise empfehlenswert.

    Gesundheit nach der Heimkehr
    Wenn Sie nach Ihrer Rückkehr (auch nach einigen Monaten) Fieber, Darmkoliken oder andere Beschwerden haben, die Sie nicht mit einer bestimmten Ursache in Verbindung bringen können: Nehmen Sie mit Ihrem Hausarzt Kontakt auf und informieren Sie ihn über Ihre Chinareise (Route und Dauer des Aufenthaltes). Wenn Sie viel Kontakt mit den Einheimischen hatten, kann es sinnvoll sein, einen Mantoux-Test auf TBC (dient der  Identifizierung von Personen mit latenter Tuberkulose) machen zu lassen.